Archive für den Monat: Oktober 2018

Die von Ehrenamtlichen im Rahmen des "Freundeskreises Flüchtlinge Flintbek" betriebene Selbsthilfe-Werkstatt für Fahrräder findet am 25. Oktober 2018 zum letzten Male von 14 bis 18 Uhr im Flintbeker Haus der Jugend ("Pfütze") statt. Am 18.10. ist wegen der Ferien ebenfalls geschlossen.

In den letzten Wochen und Monaten kamen immer weniger "Kunden" in die Werkstatt. Die Nachfrage von Flüchtlingen ist gering geworden; die anderen Angesprochenen nahmen das Angebot gar nicht wahr Die Werkstatt war offen für Flüchtlinge und Flintbeker Jugendliche, die unter Anleitung ihr Fahrrad reparieren möchten. Aber auch erwachsene Bastler – insbesondere solche mit kleinem Geldbeuel – waren angesprochen. Über die Gründe, warum fast keine Flüchtlinge mehr dieses Angebot nutzen, kann man nur spekulieren. Für Jugendliche und Erwachsene besteht offensichtlich auch kein Bedarf für die Hilfe und technische Möglichkeit, selbst ein Rad zu reparieren.

Für Flüchtlinge und andere finanzschwache Flintbeker stehen letztmalig bis Jahresende einige gespendete funktionsfähige Fahrräder zum Kauf bereit. Räder für Erwachsene kosten 30 €, ein noch vorhandenes Kinderrad mit 20 Zoll Größe kostet 15 €. Damit endet dieses seit 2015 betriebene Projekt des "Freundeskreises Flüchtlinge Flintbek". Es wurden bisher stolze 135 gespendete Fahrräder falls notwendig repariert und dann an Flüchtlinge verschenkt bzw. ab 2016 verkauft.

Ansprechpartner ist Halvor Jochimsen

(Telefon 04347 3796 oder mobil 0171 640 56 06)