Archive für den Monat: September 2015

Wir sind unglaublich froh über die Bereitschaft der Flintbeker, uns mit Spenden zu helfen. Immer wieder erreichen uns Anfragen in Form von Anrufen oder Mails, ob wir nicht dies und das noch benötigen und fast immer brauchen wir diese Dinge auch! Seien es Teppiche, Geschirr, Bettwäsche, Kleidung, Möbel oder auch Spielzeug für die Kinder. Oft gelingt es uns, die Wohnungen oder Zimmer mit genau diesen Spenden einzurichten und noch etwas "wohnlicher" zu machen. Mit dieser Hilfe konnten wir auch schon ein kleines Depot erstellen, mit dem wir gerüstet sind, die nächsten Ankommenden zu versorgen.

Leider ist unser Lagerraum sehr begrenzt und wir müssen tatsächlich sagen: Wir wissen nicht, wo wir weitere Spenden bis zu ihrem Einsatz lagern können.

Sollten Sie Dinge abzugeben haben und haben Sie die Möglichkeit, diese Dinge für die nächsten Monate noch bei sich zu Hause zu lagern, wären wir sehr dankbar. Für Möbel ist ansonsten die Möbelbörse RABS in Bordesholm ein dankender Abnehmer.

Eine Liste mit Gegenständen, die akut benötigt werden finden Sie rechts auf der Seite unter dem Punkt "AKTUELL BENÖTIGT", für alles andere haben wir im Moment leider keine Abstellmöglichkeit.

Sollten Sie über Raum verfügen, den Sie uns als Lagerfläche zur Verfügung stellen können, melden Sie sich bitte bei uns!

Kontakt: Ute Bergner, Tel.: 04347/7101276, Mobil: 0175-7824641, bergner@freundeskreis-fluechtlinge-flintbek.de

 

 

 

 

Am Mittwoch, den 16. September 2015 öffnet zum ersten Mal die Selbsthilfe-Fahrradwerkstatt für Flüchtlinge und andere hilfsbedürftige Personen aus Flintbek ihre Türen.

In Zukunft können Interessierte jeden Mittwoch von 14:30 bis 16:00 Uhr in der Werkstatt der "Pfütze" (Haus der Jugend, An der Bahn 1, Flintbek) ihre Fahrräder reparieren. Die Teilnehmer setzen ihre Räder unter Anleitung von Eckhardt Schmidtke und Halvor Jochimsen wieder in Stand. Sollten Ersatzteile benötigt werden, müssen diese von den Teilnehmern selbst mitgebracht werden. Einige gebrauchte Fahrradteile stehen zur Verfügung.

Weitere Helfer sind sehr willkommen!

Wir freuen uns auf ein gemeinsames Werken von Flintbekern und Flüchtlingen.

fahrradwerkstatt_flyer